Unternehmer

stehen auf

Aktuelles

Der gewerbliche Mittelstand in Existenznot

Artikel von Hermann Ploppa in der Zeitung “Demokratischer Widerstand” Ausgabe Nr. 22

b

Brief an Peter Altmeier - 12.10.2020

Worauf warten wir noch?

Welche Meldungen braucht es noch?

Lasst uns zusammen aufstehen und handeln!

Offener Brief

an Wirtschaftsminister Peter Altmaier

Sehr geehrter Herr Altmaier,

wir wurden gerade informiert, dass das Wirtschaftsministerium an einem neuen Papier zum Überbrückungsgeld für Unternehmer arbeitet.

Wir, die Unternehmer, übernehmen Tag für Tag die Verantwortung für uns selbst und auch für unsere Angestellten und damit für viele Bürger dieses Landes und ihre Familien.

Wir erwirtschaften das Bruttosozialprodukt dieses Landes und für unsere Gesellschaft.

Wir wurden von heute auf morgen vor eine Situation gestellt, die einen teilweisen Kollaps unserer Unternehmen bedeutet. Und das vermutlich wegen eines Pandemie-Fehlalarms!

Ihr Aktionismus hat z.B. uns Unternehmern durch die Umstellung der Mehrwertsteuer von 19 % auf 16 % zusätzliche Kosten und einen unglaublich aufgeblähten Zeitaufwand gebracht, dass Förderungen seitens des Staates dadurch im Sande verliefen.

Ihr Aktionismus führte dazu, dass bei der zweiten Welle der Hilfsgelder zwei Stufen eingebaut wurden, die kleine Unternehmer kaum noch erreichen. Auch die unterschiedliche Handhabung der Abrechnungen in jedem Bundesland hat vermutlich eine Marktverzerrung zur Folge.

Ihr Aktionismus macht selbstständig handelnde Menschen zu Bittstellern und bringt sie in eine wirtschaftlich prekäre Situation, von der sich diese Menschen schwer wieder erholen werden.

Aus diesem Grund fordern wir Sie auf:

  • Unternehmer aller Couleur (vom Großunternehmer bis zum Solo-Selbstständigen) mit an den Beratungstisch zu setzen
  • die geplanten Überbrückungshilfen mit uns abzustimmen
  • für die Unternehmer sinnvolle Förderungen zu beschließen, z.B.:
  • Umsatzeinbußen zu 80 % ausgleichen
  • Anpassung des Zweckes für die Verwendung
  • Berücksichtigung der tatsächlichen Personalkosten
  • Berücksichtigung der Unternehmergehälter
  • Unternehmer nicht zu Bittstellern und zu Hartz IV-Empfängern zu machen
  • Möglichkeit eröffnen, die ausgereichten Gelder auch für die Lebenshaltungskosten zu verwenden
  • Absicherung privater Darlehen, soweit sie im Vorjahr aus Gewinnen getilgt wurden
  • öffentliche Mittel zinsfrei stellen, GSA KFW etc.

Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, diese Zeilen zu lesen!

Infoflyer

Kontakt

Telegram-Kanal

Unternehmer-stehen-auf

Wir freuen uns, über die Beantwortung der folgenden Fragen:

 

Fragebogen Unternehmer

Zugehörige Kammer

Sind Sie zufrieden mit Ihrer Kammer?

Corona-Förderung?

Anzahl Ihrer Mitarbeiter?

14 + 5 =

Wir lassen uns von verantwortungslosen Politikern nicht unsere Unternehmen, unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder kaputt machen!

Wir fordern sofortigen Stopp der Corona-Maßnahmen. Z.Zt. sterben 3 Personen / Tag in Deutschland angeblich an Corona!

Wie viele Unternehmer pro Tag weltweit begehen Selbstmord?

Altiv werden und mitmachen:

 

Kontakt aufnehmen und vernetzen

Benöigen Sie Hilfe von Anwälten?

Sind Sie an einer Einladung zu einem Zoom-Meeting interessiert?

10 + 6 =